LogoBMU

Login für internen Bereich

Förderprogramm


Programm „Nationale Klimaschutzinitiative“, Bekanntmachung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Aktivitäten, die einen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten. Sie decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab, von der Konzepterstellung bis hin zu investiven Maßnahmen. Von den Programmen und Projekten der Nationalen Klimaschutzinitiative profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

Im Zuge der nationalen Klimaschutzinitiative hat das BMU sechs Teilprogramme aufgelegt. Der Projektträger Jülich setzt das "Förderprogramm für Kommunen, soziale und kulturelle Einrichtungen", das "Förderprogramm zur Weiterentwicklung des nationalen Teils der Klimaschutzinitiative" sowie das "Programm zur Förderung der energetischen Biomassenutzung" um.

Das ISL beteiligt sich gemeinsam mit seinem Projektpartner LUB Consulting an der Nationalen Klimaschutzinitiative des BMU mit dem Projekt „GVZ-Klimaschutzbenchmarking am Beispiel ausgewählter Güterverkehrszentren in Deutschland“ im Rahmen des "Förderprogramm zur Weiterentwicklung des nationalen Teils der Klimaschutzinitiative".

Informationen zu weiteren Förderprojekten finden sie auch unter: bmu-klimaschutzinitiative.de