LogoBMU

Login für internen Bereich

News


Handlungsempfehlungen zur Erreichung eines CO2-neutralen Logistikzentrums

Im Rahmen eines vom BMWi geförderten Projekts sind seitens der TU München Handlungsempfehlungen für die Umsetzung eines CO2-neutralen Logistikzentrums erarbeitet worden. Dies beinhaltete eine ganzheitliche Betrachtung der einzelnen Anteile des Energiebedarfs und der Energiekreisläufe in Logistikzentren. Mit Hilfe eines erstellten Katalogs können für unterschiedliche Varianten typischer Logistikzentren Optimierungspotentiale aufgedeckt werden. Die Empfehlungen geben einen umfassenden Überblick für die Planung derartiger Logistikzentren. Für Ergebnisse des Projekts steht Ihnen hier der Forschungsbericht zur Verfügung. Forschungsbericht herunterladen

Siehe auch die Webseite zum Projekt:
http://www.fml.mw.tum.de/fml/index.php?Set_ID=901

Zudem können Interessierte an einer Umfrage zur Analyse des Umsetzungsstandes und des notwendigen Handlungsbedarfs für energieeffiziente und CO2-neutrale Logistikanlagen und -gebäude teilnehmen.


DVZ Nachhaltigkeitsreport Transport & Logistik 2014/2015

Am 27.11. wurde die Studie "DVZ Nachhaltigkeitsreport Transport & Logistik 2014/2015" veröffentlicht. Dieser wird von der DVV Media Group herausgegeben und bietet zahlreiche Anwenderberichte, Best Practices und Reportagen zum Thema Nachhaltigkeit in der Logistik.

Dieser Report lässt sich über folgenden Link beziehen:
DVZ Nachhaltigkeitsreport Transport & Logistik 2014/2015


9. Mitteldeutsches Logistikforum

Vom 17. bis 18. September findet das "9. Mitteldeutsche Logistikforum" in der Universität Leipzig statt. Im Rahmen der Hauptveranstaltung am 18.09. finden mehrere parallele Vortragsprogramme statt. Einer der Themenschwerpunkte ist dabei "Green Logistics". Die Referenten berichten über neue Lösungsansätze zur Energieeffizienzoptimierung. Das vollständige Programm finden Sie hier. Das übergeordnete Ziel der Veranstaltung ist die stärkere Vernetzung der Logistikakteure und -unternehmen im Raum Mitteldeutschland.


Erfolgreicher Workshop im GVZ Augsburg

Am 25. März 2014 konnte eine weitere Roadshow, ein sogenannter „Multiplikator-Workshop“ erfolgreich im Rahmen des Projektes durchgeführt werden. Ort der Veranstaltung war diesmal das GVZ-Augsburg. Im Vordergrund standen die Wissensvermittlung sowie der Austausch von Erkenntnissen der bisherigen Projektarbeiten und der Umsetzungsstand grüner Logistik am Standort Augsburg. Teilnehmer waren Vertreter des GVZ Augsburg, des GVZ Wilhelmshaven sowie weitere Ansprechpartner.


Abgabe des 4. Zwischenberichts

Anfang Februar wurde der mittlerweile 4. Zwischenbericht abgeschlossen und an den Projektträger (PTJ Berlin) weitergeleitet. Der Inhalt steht im internen Bereich dieser Webseite für Sie zur Verfügung.

Inhalt dieses 4. Zwischenberichts ist die „Umsetzungsphase“ des Projekts. Im Fokus stehen hier die Arbeiten und Aufbereitung der Erfolgsdatenbank.


Workshop und Vernetzungstreffen mit der Ruhr-Universität Bochum im Rahmen des Projekts „GVZ-Klimaschutzbenchmarking“:

Am 12. September fand in Bremen ein Workshop mit Mitarbeitern der Ruhr-Universität Bochum statt, die u.a. im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative in zwei „Partnerprojekten“ tätig sind. Diese beiden Projekte namens „GET.Min“ und „HEATLOOP“ werden unter dem Oberbegriff „Klimaschützende Maßnahmen in Gewerbeparks“ in Nordrheinwestfalen durchgeführt. Die Motivation ihrer Durchführung resultiert insbesondere aus den Themen:

  • Ressourcenverknappung
  • Preissteigerung im Energiebereich
  • Minderung der CO2-Emissionen

und haben gemeinsam eine Steigerung der Energieeffizienz zum Ziel. Im Zuge eines auch vom Projektträger gewünschten Informationsaustausches und einer Projektvernetzung werden auch zukünftig weitere Treffen stattfinden. Nähere Informationen zu den beiden Projekten erhalten Sie in Kürze direkt auf dieser Homepage. Hier wird es dann einen Link zu den entsprechenden Webseiten geben.


Abgabe des 3. Zwischenberichts

Anfang August wurde der mittlerweile 3. Zwischenbericht abgeschlossen und an den Projektträger (PTJ Berlin) weitergeleitet. Der Inhalt wird in Kürze in dem internen Bereich dieser Webseite für Sie zur Verfügung stehen.

In der sich nun anschließenden Projektphase des AP 5 (Umsetzungsphase) wird neben einer verstärkten Etablierung des Benchmarkingprozesses, verbunden mit einem stetig anwachsenden Input an Klimaschutzmaßnahmen, vor allem die Durchführung von Roadshows und Themenworkshops im Vordergrund stehen.


Vorträge zum Thema „Klimaschutz“

Ein wichtiges Anliegen ist uns, die eng miteinander verknüpften Themen „Grüne Logistik“ und „Klimaschutzbenchmarking in den Güterverkehrszentren“ in immer stärkerem Maße in die Öffentlichkeit zu tragen.

So nutzen wir gerne die Gelegenheit, auch ausländischen Delegationen der Logistikbranche, die sich auf wissenschaftlichen Fachtagungen in Bremen befinden, Vorträge zur Klimaschutzthematik zukommen zu lassen und ihnen ebenfalls die Kernkriterien unserer diesbezüglichen Projekttätigkeit näher zu bringen.

Hier eine kleine Auswahl der gehaltenen Vorträge:

  • Vorstellung des Projekts „Klimaschutzbenchmarking“, am 16.04.2013 auf dem „Green Efforts Workshop“ in Bremen
  • „Ökologische Effekte der GVZ“, am 19.06.2013 im Rahmen eines Besuches von Masterstudenten (ERASMUS-Programm) der Universität Rotterdam im ISL in Bremen
  • „GVZ-Planung und Grüne GVZ“, am 02.07.2013 im Rahmen eines Besuches von Vertretern des Chinesischen Dachverbandes CFLP (China Federation of Logistics and Purchasing) im Maritimen Kompetenzzentrum Bremerhaven
  • „Green Freight Villages in Germany – Structures and experiences“, am 16.07.2013 im Rahmen eines Besuches einer Delegation des chinesischen Verkehrsministeriums im ISL in Bremen
  • „Entwicklungsstand der Grünen Logistik in Güterverkehrszentren“, am 07.08.2013 im Rahmen eines Besuches von Vertretern chinesischer Bildungseinrichtungen und Gewerbeparks im World Trade Center in Bremen


1. Roadshow und erster Projekt Roadshow-Workshop

Im Zuge der „transport logistic“ in München fand am 5. Juni die 1. Roadshow des Projekts statt. Den Teilnehmern wurde dort ein detaillierter Überblick über den bisherigen Projektverlauf vermittelt und die aufgebaute Erfolgsdatenbank, ein elementarer Bestandteil der Projektarbeit, in ihrer Struktur erläutert. Ein erster Roadshow-Workshop zu diesem Projekt fand am 12. Juni im GVZ Bremen statt. Nach der Vorstellung der Projektinhalte sowie erster Ergebnisse gab es einen Impulsvortrag mit dem Titel „Klimaschutz und Klimawandel in der Transport Logistikwirtschaft“. Ferner wurden unter-schiedliche Klimaschutzmaßnahmen durch die Teilnehmer per Frage-bogen bewertet. Eine anschließende Diskussionsrunde bot die Möglichkeit, gesammelte Erkenntnisse zu erörtern und weitere Schritte im Bereich der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen zu planen.


Aktionsplan Güterverkehr und Logistik – Logistikinitiative für Deutschland

Den „Aktionsplan Güterverkehr und Logistik – Logistikinitiative für Deutschland“ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung können Sie unter folgendem Link aufrufen:

Aktionsplan Güterverkehr und Logistik – Logistikinitiative für Deutschland

Nachhaltigkeitsbericht 2012 bremenports GmbH

Den Nachhaltigkeitsbericht 2012 der bremenports GmbH finden Sie unter:

Nachhaltigkeitsbericht 2012 der bremenports GmbH

Grünbuch zur Klima- und Energiepolitik veröffentlicht

Die EU-Kommission hat ein Grünbuch zur Klima- und Energiepolitik veröffentlicht, das Sie unter folgendem Link aufrufen können:

Grünbuch zur Klima- und Energiepolitik